25
Die Frühlings-Diät-Smoothie-Rezepte
25.03.2014 07:14

Liebe Leserinnen und Leser,

trotz der vorliegenden Rezepte möchte ich Sie einladen, möglichst viel zu experimentieren:

Während ich vor einigen Jahren in Salzburg und Oberösterreich zwei Buchhandlungen führte, nahmen die Smoothies so ihren Lauf …,
in den Buchhandlungen mit den Schwerpunkten Gesundheit und Wellness haben wir an jedem Samstag Smoothie-workshops angeboten, die sehr gerne angenommen wurden.

Hier einige Auszüge bzw. erprobte Rezepte:

Welches Grünzeug, Blattgrün und Blattgemüse  kann ich verwenden:


Salate wie Häupelsalat, Vogerlsalat, Endiviensalat,  Eisbergsalat, Radicchio, Zuckerhut, Chinakohl ohne die harten Stiele,

Ruccola


Grünkohl ohne die harten Blattachsen,


Spinat, am besten frisch

Schnittlauch,
alle Kressearten wie Kapuzinerkresse, Brunnenkresse …


Mangold in allen Farben,


Grün von Karotten


Blätter von Radieschen, Kohlrabi, Rote Rüben, Sellerie…


Küchenkräuter  wie Petersilie, Basilikum, Oregano, Majoran, Salbei, Pfefferminze, Liebstöckel, …


Wildkräuter wie Bärlauch, Löwenzahn, Vogelmiere, Brennnessel, Goldnessel, Gundermann, Giersch, …


Blätter von Bäumen und Sträuchern wie Lindenblätter, Brombeerblätter, Himbeerblätter, Hibiskusblätter, Malvenblätter, aber auch Blätter von Eiche, Buche, Ulme, Birke, Esche, Ahorn, am besten sehr jung, die älteren sind oft sehr hart

junge Hopfentriebe, leicht gedünsteter Spargel

Das Grün soll etwa ein Drittel der Smoothies ausmachen.

Ein Drittel ist Flüssigkeit. Wasser, Tee  oder  „Milchiges“. Wenn Kuhmilch verwendet wird am besten Sahne, diese ist ph-neutral.
„Ein Smoothie der nicht kalt und  glatt ist, ist kein richtiger Smoothie.“ Ich zum Beispiel mag es aber nicht kalt. Cremig schon. Also darf ein wenig experimentiert werden, um für jeden Geschmack das richtige heraus zu finden. Workshop eben. Haben Sie eine entsprechende Buchhandlung in der Nähe? ;-)

Nehmen Sie einfach Wasser oder gefrorenen Fruchtsaft,  naturbelassenen  Saft, grünen Tee,  Joghurt Sahne oder Milch, sehr gut geeignet aus Mandeln, Soja oder Reis.
Testen Sie gefrorene Bananen, das verleiht dem Smoothie extra Cremigkeit – dann aber keine sauren Früchte mehr dazu.

Ein weiteres Drittel gehört den Früchten, die das Ganze fruchtig und süß machen. Bitte keine süßen und sauren Früchte mischen (Erinnerung an die Trennkost, PH-Werte, Verdaulichkeit …), s.o.

Wenn in der Mengenangabe Becher steht dann kann das das Gefäß des Mixers sein oder eine Tasse, jedenfalls geht es dabei um das Verhältnis zu einander.

Jetzt im März, frisches Obst ist rar:

½ Becher gefrorene Erdbeeren / Heidel- oder Himbeeren
1 Becher Salat
½ Becher Joghurt
¼ Becher Milch Sojamilch – soviel bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
 

Mit Leinsamen und Heidelbeeren Bauchfett reduzieren:

1 EL kaltgepresstes Bio-Leinöl
1 EL Leinsamen
1 Becher Salat oder anderes Blattgemüse, sehr gut ist Mangold
1 Becher gefrorene ungesüßte Heidelbeeren
3/4 Becher Milch  wie Magermilch, Mandel, Reis, Soja)
1/4 Becher Joghurt

 

Süßer Muntermacher:

Dieser leckere Smoothie sättigt, ist nahrhaft und regt den Stoffwechsel an. Seine Basis  ist grüner Tee, der sowohl Koffein und Catechine (polyphenolische Pflanzenmetaboliten aus der Gruppe der Flavanole) enthält, die beide den Stoffwechsel anregen. Dieser Smoothie ist zudem auch reich an Eiweiß, was zusätzlich positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel  hat.

½ EL Honig – kann man auch weg lassen
1 Becher Salat, sehr gut eignet sich Endivie
1 Becher Mango in Stücken
½ Becher fettarmer Joghurt, ev. Vanille
½ Becher aufgebrühter grüner Tee, auf Raumtemperatur abgekühlt, je nach Konsistenz auch mehr
 

Dieser grüne Smoothie belebt die Sinne:

1 Teelöffel Limettensaft
1 EL Honig – kann man auch weg lassen
1 Handvoll Spinat oder anderes Blattgemüse
1 Apfel
1 Birne
1 ½ Cups Ingwer-Tee gekühlt
 

Etwa 2 Tassen Wasser zum Kochen bringen. Etwa 1 Ingwerwurzel in dünne Scheiben schneiden und in kochendes Wasser geben und für 15-20 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen.

 

Frühstück  komplett:

Smoothies sind perfekt, wenn man nicht viel Zeit für das Frühstück hat. Sie haben alles Gute von einem gesunden Frühstück in einem Glas. Besonders Hafer und Nüsse helfen, die Aufnahme von Zucker aus der Frucht zu verlangsamen und den Blutzuckerspiegel stabil zu halten und  so mehr Energie für den Tag zu geben. Joghurt und Milch sind reich an Eiweiß, das diesen Smoothie besonders sättigend macht. Das Blattgrün und die Früchte sind eine Vitamin- und Mineralstoff-Quelle, sie sind reich an Ballaststoffen und Kohlenhydraten, was den Smoothie nahrhaft macht.

Unbedingt auch bei Kindern ausprobieren!

¼ Becher Haferflocken, kurz einmal aufkochen lassen und abkühlen, ev. am Vorabend
¼ Becher Nüsse oder Samen wie Sonnenblumenkerne, Walnüsse, Mandeln oder Pekannüsse
1 reife Banane
1 Becher Blattgemüse, sehr gut eignet sich Grünkohl (weniger für Kinder, da lieber neutralen Mangold)
2 ½ EL fettarmer Joghurt
1 Becher Milch wie Magermilch,  Soja- Reis- oder Mandelmilch

 

Versuchen Sie eine Stunde vor der Schlafenszeit diesen Wundertrunk, wenn es beim Einschlafen Probleme gibt:

Hier ist Tryptophan enthalten – eine schlaffördernde Substanz, die sich in Serotonin- oder Melatonin umwandelt.
Dieser Smoothie ist zudem auch reich an Kohlenhydraten und Kalzium, die die Wirkung von Tryptophan intensivieren. Die Kirschen enthalten Melatonin und Bananen sind eine gute Quelle für Kalium und Magnesium, die natürliche Muskelrelaxanten sind.

1 EL Erdnussöl
1 EL Sesam
¼ Becher Vogerlsalat
¼ Becher entkernte Kirschen
½ Becher Wasser
1 EL Sahne

 

Zurücklehnen und chillen. Dieser Smoothie reicht für Zwei oder auch nur einen, wenn`s so gut ist ...

1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
¼ ausgekratzte Vanillescote oder 1 Spritzer Vanille-Extrakt
1 EL Honig – wenn es denn sein muss
¼ Becher gemahlene Mandeln
½ Becher Salat, Vogerlsalat eignet sich sehr gut
2 reife Bananen - vorzugsweise für zusätzliche Cremigkeit eingefroren
½ Becher Vanille-Joghurt
¼ Becher Kamillentee gut abgekühlt
¼ Becher Wasser
2 EL Sahne

 

Bei Verdauungsbeschwerden oder Magen-Problemen:


Papaya enthält das Enzym Papain, was eine beruhigende Wirkung auf den Magen hat und der Proteinverdauung hilft. Ingwer hilft gegen Übelkeit und Blähungen. Die Probiotika aus dem Joghurt helfen die guten Bakterien im Verdauungstrakt zu aktivieren und die Luft im Bauch zu verringern. Dieser Smoothie ist auch reich an Ballaststoffen. Leinsamen helfen Bewegung in den Verdauungstrakt zu bringen und sie reinigen den Körper und entfernen Giftstoffe.

1 EL kaltgepresstes Leinöl
1 EL gemahlene Leinsamen
1 TL frischer, klein geschnittener Ingwer
1 Becher Endiviensalat oder Radicchio (Vorsicht bitter)
1 Becher – ev. gefrorene -  Scheiben geschnittener Pfirsich
1 Becher geschälte, entkernte, gewürfelte Papaya
1 mittelgroße Birne, gewürfelt, ev. ohne Haut
1/2 Becher griechischer Joghurt
 

Der nächste Drink hat es in sich - pink, rot und glatt:


Er ist mit den Kraftstoffen von Roter Beete und Karotten bepackt, die perfekt für die Entgiftung sind. Rote-Bete ist berühmt für seine antioxidative Wirkung, sie ist entzündungshemmend und wirkt entgiftend. Karotten sind reich an Antioxidantien. Ingwer wirkt entzündungshemmend, während das Grün sowie  die Äpfel und Birnen eine ausgezeichnete Quelle für Ballaststoffe, Vitamin C und Antioxidantien sind.

2 EL frischer Zitronensaft
2 TL gehackter frischer Ingwer
1 Blatt Grünkohl ohne Strunk und Blattstiel oder Mangold rot oder orange
1 süßer Apfel
1 Birne
1 Rote Beete
1 Karotte
etwas Wasser
1 EL Sahne

Die Rote Beete (Rote Rübe) und die Karotte kurz kochen und abkühlen lassen.

 

Wenn die Frühlingssonne schon stark wird:

So wie Abnehmen eine Kombination aus Ernährung und Bewegung ist, so ist reine Haut auch ein Produkt von guter Hautpflege und Ernährung. Dieser Smoothie für glatte Haut ist reich am Anti-Aging-Vitamin E, gesunde Fette reparieren Sonnenschäden. Das Vitamin C hilft der Kollagen-Steigerung Vitamin C und Ölsäure aus Weizenkeimen, Leinsamen, Beeren und Avocado reduzieren Falten.

2 EL gemahlene Leinsamen
½ Becher Salat
1 Becher Heidelbeeren
1 Becher entkernte Kirschen
½ Becher Erdbeeren
¼ Avocado
½ Becher Joghurt
 

Mit diesem Smoothie können Sie Ihr Immunsystem stärken und einer Frühlings-Grippe entgegenwirken:

 Er enthält Beta-Karotin und Vitamin C aus Mango, Melone und Ananas sowie Mandeln und Mandel-Milch, die mit Zink das Immunsystem stärken.

½  Becher gemahlene Mandeln
½  Becher Salat oder Blattgemüse, sehr gut Mangold rot
1 Becher  gehackte Melone
½ Becher gewürfelte Ananas, frisch oder aus der Dose
1 Becher geschälte, entkernte, gewürfelten Mango
½ Becher ungesüßte Mandelmilch
 

Viel Spaß bei Ihrem persönlichen Workshop,

herzlichst

Ihre Heidi

Jetzt Vitamine trinken!
Kohlsuppe im Frühling!

Kommentare


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!