18
Nachtrag zum Sonntag
18.03.2014 06:57

Sehr geehrte LeserInnen,

dieser Tage hatte ich Verbindungsprobleme im Internet, deshalb habe ich einen Blog, den versprochenen Rezeptteil für Trennkost Kohlenhydrate, auf Facebook gepostet. Hier ist er:

Heute also kümmern wir uns um die kohlenhydratreichen Lebensmittel  in der Trennkost.

Wer noch rasch Bärlauch sammeln geht oder das eh schon gemacht hat, kann heute ein tolles Frühlingsgericht zubereiten. Wie immer ist der Bärlauch aber genauso gut durch Spinat oder Mangold zu ersetzen.

Für 4 Personen:

2 Packungen Blätterteig oder selbst gemacht mit etwa 500 g Mehl

300g bereits blanchierte Bärlauchblätter oder Mangold oder (TK) Blattspinat
2 Stück Mozzarella

200g Frischkäse
Viele verschiedene Kräuter, frisch nach Jahreszeit, aktuell unbedingt mit dazu: Löwenzähnchen, einige Gänseblümchen und  Brennesselblättchen oder

1 Packung TK  Kräutermischung
40g Kürbiskerne
Salz

Pfeffer

Backpapier


1. Backofen auf 200 Grad vorheizen, Gemüse blachieren  und abkühlen lassen
2. Mozzarella in ca. 1 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden, beiseite stellen
3. Blätterteig ausrollen, Frischkäse auf die gesamte Fläche streichen, Kräutermischung und Kürbiskerne darüber streuen, salzen und pfeffern

4. Blätterteig aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen
5. Auf das zweite Stück Blätterteig die dünnen Mozzarellascheiben legen, den Spinat darüber verteilen, salzen und pfeffern
6. Ebenfalls aufrollen und auf das Backblech setzen
7. Für ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen geben, bis die Strudel goldbraun gebacken sind

8. Strudel in Stücke schneiden und jeweils einen mit Spinat und einen mit Frischkäse auf Tellern anrichten und servieren

 

Vorweg vielleicht ein Süppchen in Ehren ….
die Karotten können wie beschrieben ausgetauscht werden, immer ein neues Erlebnis
Topinambur sind jetzt noch sehr gut vor dem ersten Austrieb zu ernten

Für 4 Personen:

400 g Karotten, Pastinaken, Petersielienwurzeln oder Topinambur
100 g Kartoffeln
1 Zwiebel
ca 1 1/2 Rote Chilis (je nach Schärfe)
2 EL Olivenöl
800 ml Gemüsebrühe
etwa 200 g ausgelssene Butter (Gee)
2 TL Limettensaft
1 Prise Zucker
2 EL Koriandergrün
Salz, Pfeffer
 

Zubereitung:

1. Karotten oder anderes Gemüse, Kartoffeln und Zwiebel schälen und grob würfeln
2. Rote Chilischote längs halbieren, entkernen und grob hacken
3. Alles in 2 EL Olivenöl andünsten
4. Die Gemüsebrühe hinzugeben, aufkochen und bei milder Hitze 30 min. garen, dann Suppe fein pürieren.
5. Gee zugeben, erneut aufkochen, mit Salz, evtl. Pfeffer, Zucker und Limettensaft abschmecken 
6. 1/2 Chilischote in feine Ringe schneiden
7. 2 EL Koriandergrün grob hacken und die Suppe damit bestreue

Noch ein wenig winterlich, wärmend (Ayurveda), ev. für morgen, Montag, die Nudelreste aufarbeitend:

Für 4 Personen:

500g Bandnudeln
1-2 Chicoree
1 Porree
40 g Ingwer
Salz
Pfeffer
Olivenöl

1. Chicoree in gesalzenem Wasser 5 Min. garen
2. Porree gründlich waschen, der Länge nach halbieren und in feine Streifen schneiden
3. Ingwer schälen und sehr fein schneiden

4. Chicoree aus dem Wasser nehmen, halbieren und in feine Streifen schneiden
5. Bandnudeln nach Packungsanleitung kochen
6. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen, Porree und Ingwer 3-4 Min. anbraten, Chicoree dazugeben
7. Gemüse mit etwas Kochwasser von dem Chicoree ablöschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken
8. Zum Schluss die Bandnudeln in der Pfanne unter das Gemüse mischen, auf Teller verteilen und heiß servieren

 

Ein leckeres Trennkostrezept, ideal als Snack für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa:

Für 4 Personen:

1 Kg Kartoffeln
250 g Cocktailtomaten
1- 2 reife Avocado
Zitronensaft
Olivenöl
frische Salbeiblätter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Backpapier
 
1. Backofen auf 220 Grad vorheizen
2. Kartoffeln gründlich waschen und in Spalten schneiden
3. Salbeiblätter fein hacken
4. Kartoffelspalten auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen, salzen, pfeffern, Olivenöl darüber träufeln und die Salbeiblätter darüber verteilen. Kartoffelspalten nun für 25- 30 Min. in den Backofen schieben
5. Avocado schälen, Stein heraus nehmen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden
6. Avocadowürfel in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken, Zitronensaft darunter mischen
7. Tomaten in kleine Stücke schneiden und mit der Avocado vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken
8. Wenn die Kartoffelspalten schön gold-braun gebacken sind aus dem Ofen holen und in eine große Schüssel geben
9. Kartoffelspalten mit Avocado-Tomaten-Dip zusammen servieren
 

 

So, liebe Blog-LeserInnen meiner Webseite auf

www.albatrust.beepworld.de

 

da ich selbst zurzeit nicht an meine Webseite komme (Verbindungsproblem durch schlechte Internet-Verfügbarkeit, A1 Originalton: Die Leitungen sind so lang über alle Felder drüber ...)

 

stelle ich heute den eigentlich schon gestern versprochenen Blog über die Kohlenhydrate-Rezepte zur Trennkost heute zumindest hier vor.

 

Heute also kümmern wir uns um die kohlenhydratreichen Lebensmittel  in der Trennkost.

 

Wer noch rasch Bärlauch sammeln geht oder das eh schon gemacht hat, kann heute ein tolles Frühlingsgericht zubereiten. Wie immer ist der Bärlauch aber genauso gut durch Spinat oder Mangold zu ersetzen.

 

Für 4 Personen:

2 Packungen Blätterteig oder selbst gemacht mit etwa 500 g Mehl

300g bereits blanchierte Bärlauchblätter oder Mangold oder (TK) Blattspinat

2 Stück Mozzarella

200g Frischkäse

Viele verschiedene Kräuter, frisch nach Jahreszeit, aktuell unbedingt mit dazu: Löwenzähnchen, einige Gänseblümchen und  Brennesselblättchen oder

1 Packung TK  Kräutermischung

40g Kürbiskerne

Salz

Pfeffer

Backpapier

 

 

1. Backofen auf 200 Grad vorheizen, Gemüse blachieren  und abkühlen lassen

2. Mozzarella in ca. 1 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden, beiseite stellen

3. Blätterteig ausrollen, Frischkäse auf die gesamte Fläche streichen, Kräutermischung und Kürbiskerne darüber streuen, salzen und pfeffern

4. Blätterteig aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen

5. Auf das zweite Stück Blätterteig die dünnen Mozzarellascheiben legen, den Spinat darüber verteilen, salzen und pfeffern

6. Ebenfalls aufrollen und auf das Backblech setzen

7. Für ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen geben, bis die Strudel goldbraun gebacken sind

8. Strudel in Stücke schneiden und jeweils einen mit Spinat und einen mit Frischkäse auf Tellern anrichten und servieren

 

 

Vorweg vielleicht ein Süppchen in Ehren ….

die Karotten können wie beschrieben ausgetauscht werden, immer ein neues Erlebnis,

Topinambur sind jetzt noch sehr gut vor dem ersten Austrieb zu ernten

 

Für 4 Personen:

400 g Karotten, Pastinaken, Petersielienwurzeln oder Topinambur

100 g Kartoffeln

1 Zwiebel

ca 1 1/2 Rote Chilis (je nach Schärfe)

2 EL Olivenöl

800 ml Gemüsebrühe

etwa 200 g ausgelssene Butter (Gee)

2 TL Limettensaft

1 Prise Zucker

2 EL Koriandergrün

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

 

1. Karotten oder anderes Gemüse, Kartoffeln und Zwiebel schälen und grob würfeln

2. Rote Chilischote längs halbieren, entkernen und grob hacken

3. Alles in 2 EL Olivenöl andünsten

4. Die Gemüsebrühe hinzugeben, aufkochen und bei milder Hitze 30 min. garen, dann Suppe fein pürieren.

5. Gee zugeben, erneut aufkochen, mit Salz, evtl. Pfeffer, Zucker und Limettensaft abschmecken 

6. 1/2 Chilischote in feine Ringe schneiden

7. 2 EL Koriandergrün grob hacken und die Suppe damit bestreuen

 

 

Noch ein wenig winterlich, wärmend (Ayurveda), ev. für morgen, Montag, die Nudelreste aufarbeitend:

 

Für 4 Personen:

500g Bandnudeln

1-2 Chicoree

1 Porree

40 g Ingwer

Salz

Pfeffer

Olivenöl

 

1. Chicoree in gesalzenem Wasser 5 Min. garen

2. Porree gründlich waschen, der Länge nach halbieren und in feine Streifen schneiden

3. Ingwer schälen und sehr fein schneiden

4. Chicoree aus dem Wasser nehmen, halbieren und in feine Streifen schneiden

5. Bandnudeln nach Packungsanleitung kochen

6. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen, Porree und Ingwer 3-4 Min. anbraten, Chicoree dazugeben

7. Gemüse mit etwas Kochwasser von dem Chicoree ablöschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken

8. Zum Schluss die Bandnudeln in der Pfanne unter das Gemüse mischen, auf Teller verteilen und heiß servieren

 

Und noch ein leckeres Trennkostrezept, ideal als Snack für einen gemütlichen Abend auf der Couch:

 

Für 4 Personen:

1 Kg Kartoffeln

250 g Cocktailtomaten

1- 2 reife Avocado

Zitronensaft

Olivenöl

frische Salbeiblätter

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Backpapier

 

1. Backofen auf 220 Grad vorheizen

2. Kartoffeln gründlich waschen und in Spalten schneiden

3. Salbeiblätter fein hacken

4. Kartoffelspalten auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen, salzen, pfeffern, Olivenöl darüber träufeln und die Salbeiblätter darüber verteilen. Kartoffelspalten nun für 25- 30 Min. in den Backofen schieben

5. Avocado schälen, Stein heraus nehmen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden

6. Avocadowürfel in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken, Zitronensaft darunter mischen

7. Tomaten in kleine Stücke schneiden und mit der Avocado vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken

8. Wenn die Kartoffelspalten schön gold-braun gebacken sind aus dem Ofen holen und in eine große Schüssel geben

9. Kartoffelspalten mit Avocado-Tomaten-Dip zusammen servieren

 

 

So, und ich werde heute auch zu Kohlenhydraten greifen, nachdem ich in den letzten Tagen nur die Eiweiß-Varianten bevorzugt habe.

Naturreis (Fair Trade ) mit Linsen (das mögen auch die Hunde gerne) zu Mittag,

abends die gebackenen Kartoffelspalten (s.o.), statt des Dips nehme ich aber ebenfalls gebackene frische Ingwerstückchen (ich brauche noch was Wärmendes aus dem Ayurveda) und kleckere einige Tropfen Kürbiskernöl darüber.

 

Mahlzeit und einen  "leichten" Sonntag wünscht

 

Fisch Fisch Fisch!

Kommentare


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!